1/5

Kladow  (1998)

Kladow

 

Ein historischer Vierseithof im Ortszentrum von Kladow ist in den 80er Jahren durch einen Vorbau zur Straße hin erweitert worden und soll nach Vorgaben der Denkmalpflege abgerissen werden. Die darauf entstehende Planung ordnet zur Straße hin das Gewerbe in zwei Giebel, die in Materialität und Dimension an den historischen Bestand anknüpfen und ihn fortführen. Die Stall und Nebengebäude sind wie der Neubau aus gelbem Klinker und tragen als Schmuck den in Preussen typischen Sägezahn-Fries. Die Gebäude tragen mit ihren kleinmaßstäblichen Gewerbenutzungen zum Leben im alten Dorfkern von Kladow bei und bieten zur Straße hin einen kleinen Vorplatz an.